Brand in ehemaliger Schlachterei

Rotenburg (ots). Am Freitagabend (31.08.) gegen 22:20 Uhr bemerkten Anwohner in einem Dachfenster eines leerstehenden Wohn- und Geschäftsgebäudes an der Bahnhofstraße in Scheeßel (Landkreis Rotenburg) einen Feuerschein und alarmierten Polizei und Feuerwehr. Bei Eintreffen konnten die Einsatzkräfte feststellen, dass bereits Rauch aus dem Dach der Wohnräume über der ehemaligen Schlachterei austrat. Der Feuerwehr gelang es schnell, den Brand unter Kontrolle zu bringen, dennoch wurden Teile des Dachgeschosses und auch der Wohnräume im 1.OG beschädigt. Bei der Brandursachenermittlung der Rotenburger Polizei verdichtete sich der Verdacht einer vorsätzlichen Brandlegung, das Gebäude wurde daraufhin durch die Beamten für die weiteren Ermittlungen beschlagnahmt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehr als 40.000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehr setzte neben mehreren Wehren aus dem Raum Scheeßel auch die Drehleiter aus Rotenburg zur Brandbekämpfung ein. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei in Rotenburg unter der Rufnummer 04261-9470 entgegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here