Bonn-Center: Sprengung am 19. März geplant

Bonn-Center, damals noch mit glänzendem Mercedes-Stern. Foto: Eckhard Henkel/CC BY-SA 3.0
ANZEIGE
Ihre Werbung

Bonn (aw). Der Termin für die Sprengung des Bonn-Centers steht fest. Am 19. März sollen 250 Kilogramm Sprengstoff dafür sorgen, dass das bereits entkernte Gebäude in wenigen Sekunden Geschichte ist. Derzeit steht vom einst so imposanten Bauwerk nur noch ein Gebäudeskelett. Um die Sprengung erfolgreich absolvieren zu können, hatten Stadt, Sprengunternehmen, Feuerwehr, Polizei und natürlich der Investor ein halbes Jahr geplant. Die Stadt wird zwei Sperrzonen einrichten. In einem Radius von 100 Metern darf sich keine Person aufhalten, in der Reichweite 100 bis 200 Metern dürfen die Häuser nicht verlassen werden. Um Punkt elf Uhr soll die Sprengung erfolgen. Die Reuterstraße und die B9 werden gesperrt. Züge fahren während des Zeitfensters nicht.

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel