Bombe im Schlosswald entschärft

Herten (pm). Am Donnerstagnachmittag um circa 16.14 Uhr entschärfte ein Experte im Schlosswald erfolgreich eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Im Vorfeld hatten Arbeiter auf einer Baustelle am Holzbach den Blindgänger entdeckt. Daraufhin hatte die Stadt Herten das Gebiet weiträumig abgesperrt und die Entschärfung veranlasst.

Bei dem Blindgänger handelte es sich um eine 75-Kilogramm-Bombe. Die Entschärfung war laut Angaben des Kampfmittelräumdienstes aufwändiger als üblich, da es sich um eine Fliegerbombe mit zwei Zündern handelte, die stark deformiert waren. Rund 36 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Feuerwehr, der Polizei, des Gelsenkirchener und Hertener Ordnungsamtes und des Zentralen Betriebshofs waren während der Entschärfung im Einsatz.

Dies ist eine Pressemitteilung, die der Redaktion zugeschickt wurde, und die wir zur Information unserer Leser*innen unredigiert übernehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here