Bergschloß-Brauerei

Die Bergschloß-Brauerei war eine Bierbrauerei in der Stadt Haldensleben in Sachsen-Anhalt. Das in Teilen erhaltene Gebäude der Mälzerei steht unter Denkmalschutz. Gegründet wurde die Brauerei 1872 als Brauerei Behrens, Schlüter & Co. Ab 1886 wurde als Bergschloß-Aktien-Brauerei „Magdeburg“ gebraut. 1921 wurde die Brautätigkeit eingestellt. Die Reste des Brauereikomplexes befinden sich, auf einer Anhöhe gelegen, nördlich der Innenstadt. Erhalten blieb ein Teil der Mälzerei. Das 1872 in der Gründerzeit nach dem Deutsch-Französischen Krieg erbaute Mälzereigebäude ist in Form eines Bergfriedes gestaltet. Der burgartige Charakter des fünf bzw fünfeinhalb geschossigen Ziegelbaus wird durch kleine Ecktürme und aufgesetzte Zinnen verstärkt. Zwei runde Schornsteine bekrönen das Bauwerk. Die Fassade wird durch Schmuckfriese und den Einsatz verschiedenfarbiger Ziegel gegliedert. Zum Teil bilden die Ziegel Ornamente.

Derzeit (Stand 2010) steht der noch vorhandene Gebäuderest leer.

_DSC0178
_DSC0186
_DSC0191
_DSC0194
SAMSUNG

Dokumenten Information
Copyright © rottenplaces 2013
Dokument erstellt am 09.04.2013
Letzte Änderung am 03.07.2014

Vorheriger ArtikelGroßfleischerei Andes
Nächster ArtikelZeche Ewald (Fortsetzung)
André Winternitz, Jahrgang 1977, ist freier Journalist und Redakteur, lebt und arbeitet in Schloß Holte-Stukenbrock. Neben der Verantwortung für das Onlinemagazin rottenplaces.de und das vierteljährlich erscheinende "rottenplaces Magazin" schreibt er für verschiedene, überregionale Medien. Winternitz macht sich stark für die Akzeptanz verlassener Bauwerke, den Denkmalschutz und die Industriekultur.