Bergbauhistorische Hinweistafeln eingeweiht

Bochum (pm). Bezirksbürgermeister Helmut Breitkopf weihte am Dienstag, 14. Januar, die zwei neuen Hinweistafeln „Preußischer Zepter und Friedrich“ sowie „Gahlenscher Kohleweg“ am Förderturm der ehemaligen Zeche Brockhauser Tiefbau ein. Darüber hinaus erfolgte auch der Austausch von „Dampfhaspelbahn der Zeche Carl Friedrich Erbstollen“, „Zeche Sternberg“ sowie „Zeche Stolln von Stiepel“.

Der historische Bergbauwanderweg im Lottental, in Stiepel und Rauendahl ist seit 1988 angelegt und besitzt insgesamt 33 Hinweistafeln, die inhaltlich und äußerlich in die Jahre gekommen sind. Vor drei Jahren erfassten Mitglieder des Knappenvereins „Schlägel & Eisen Bochum-Stiepel/Dorf 1884“ und des „Stiepeler Vereins für Heimatforschung“ sämtliche Tafeln und meldeten Erneuerungsbedarf an. In den vergangenen Jahren erfolgte der Austausch von zehn Tafeln. Mit der finanziellen Zustimmung der Bezirksvertretung Süd werden sukzessive alle Hinweistafeln ersetzt. Der Knappenverein gestaltet sie neu und die Stadt Bochum bereitet die Tafeln für den Druck auf.

Dies ist eine Pressemitteilung, die der Redaktion zugeschickt wurde, und die wir zur Information unserer Leser*innen unredigiert übernehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here