Beitz-Villa vor Abbruch?

Essen (aw). Der Industrielle Berthold Beitz würde sich sicher im Grabe umdrehen, wenn er die Pläne von Thyssen-Krupp erfahren würde. Drei Jahre nach seinem Tod möchte der Konzern seine Villa in exklusivster Lage im Weg zur Platte abreißen lassen, um dieses neu zu bebauen. Konkrete Pläne verrät der Konzern derzeit noch nicht. Fakt ist, Thyssen-Krupp hat eine Bauvoranfrage für das 30.000 Quadratmeter große Areal eingereicht. Hier könnten nach einem möglichen Abbruch Ein- und Zweifamilienhäuser entstehen. Zwischenzeitlich war von Politikern und Sympathisanten von Beitz ein Denkmalschutz für das Ensemble gefordert worden. Auch die Öffentlichkeit kritisierte die möglichen Pläne des Konzerns scharf. Da aber weder der Schutz bestätigt werden konnte und die Debatten sich beruhigt hatten, kann der Investor wohl mit seinen Plänen losegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here