Beelitz-Heilstätten: Baumkronenpfad eröffnet

Baumkronenpfad in Beelitz-Heilstätten. Foto: rottenplaces Archivfoto

Die Heilstätten in Beelitz üben seit vielen Jahren eine magische Anziehungskraft aus. Die Faszination aus Architektur, Geschichte und Verfall machte den Ort weltbekannt. Fotografen und Neugierige tummelten sich hier, Filmteams nutzten die historische, ruinöse Kulisse für ihre Hollywood-Blockbuster. Doch die Substanz verfiel immer mehr, einige Gebäude standen vor dem Kollaps. Tragfähige Konzepte gab es nicht. Georg Hoffmann, Geschäftsführer der Heilstätten Projektentwicklungs GmbH erkannte die Chance und griff zu, kaufte einen Teil des Areals und verwirklichte unter dem Slogan „Baum & Zeit“ einen Baumkronenpfad. Mit diesem erschließt sich eine völlig neue Perspektive auf das ehemalige Gelände der Lungenheilstätte mit seinen verwunschenen Ruinen. Nach vielen Rückschlägen geht es jetzt rapide vorwärts.

In der Mitte des Quadranten A wird nach und nach das Projekt Heilstättenpark realisiert. Fester Bestandteil dieses ehemaligen Klinikgebiets, das speziell Frauen vorbehalten war, ist der Baumkronenpfad mit dem 40 Meter hohen Aussichtsturm. Von diesem startet der Weg über den ersten, 320 Meter langen Teilabschnitt, hoch über den Baumkronen. Jetzt wurde dieser für die Öffentlichkeit freigegeben. Bereits am ersten Eröffnungswochenende kamen über 4.000 Besucher. Mit 200.000 Besuchern im Jahr rechnet die Heilstätten Projektentwicklungs GmbH. Und diese sollen, neben der fantastischen Aussicht auch Wissenswertes über die Geschichte der Heilstätten, Architektur und Natur erfahren. Dafür hat man eigens museale Infotafeln vor den jeweiligen Heilstätten-Ruinen platziert.

Impressionen vom Baumwipfelpfad

beelitz_baumkronenpfad1
beelitz_baumkronenpfad2
beelitz_baumkronenpfad3
beelitz_baumkronenpfad4
beelitz_baumkronenpfad5
beelitz_baumkronenpfad6
beelitz_baumkronenpfad7
beelitz_baumkronenpfad8
beelitz_baumkronenpfad9
beelitz_baumkronenpfad10
beelitz_baumkronenpfad11
beelitz_baumkronenpfad12
beelitz_baumkronenpfad13
beelitz_baumkronenpfad14
beelitz_baumkronenpfad15
beelitz_baumkronenpfad16
beelitz_baumkronenpfad17
beelitz_baumkronenpfad18
beelitz_baumkronenpfad19
beelitz_baumkronenpfad20
beelitz_baumkronenpfad21
beelitz_baumkronenpfad22

Der Betreiber möchte diesen Pfad langfristig auf 1.000 Meter ausbauen, weitere Abschnitte werden also folgen. Schon für den Herbst verspricht die Projektentwicklungs GmbH weitere Highlights. Die Parkanlagen sollen ebenfalls langfristig wiederhergestellt werden. Park und Gebäude werden dann für Besucher frei zugänglich sein, der Baumwipfelpfad ist kostenpflichtig. Aus der ehemaligen Chirurgieruine wird in Zukunft ein hotelartiges Ensemble entstehen, eine Brauerei sowie ein Schulungszentrum in weiteren Gebäuden sind ebenfalls geplant.

Der Baumkronenpfad Beelitz-Heilstätten ist ganzjährig geöffnet, von Mai bis September (Sommer) von 9.00 bis 19.00 Uhr, im April und Oktober (Übergang) von 9.00 bis 17.30 Uhr und von November bis März (Winter) 10.00 bis 16.00 Uhr. Der Eintritt kostet je nach Alter zwischen 9,50 Euro und 7,50 Euro, Kinder bis 6 Jahre sind frei. Um das Konzept „Baum und Zeit“ abzurunden, stehen dem Besucher gastronomische Angebote zur Verfügung. (aw)

Mehr Informationen unter www.baumundzeit.de