Bebauungsplan Laagberg Nord liegt aus

Wolfsburg (pm). Während seiner Oktober-Sitzung hat der Rat der Stadt Wolfsburg dem Entwurf des Bebauungsplanes Laagberg Nord, dritte Änderung, erster Teilbereich zugestimmt. Das Plangebiet umfasst den Bereich zwischen Schlehenweg, Schlesierweg, Masurenweg und der Laagbergschule. Das Ziel der Planung ist es die planungsrechtlichen Voraussetzungen für Neubauten und Anpassungsmaßnahmen an die aktuellen Gegebenheiten zu schaffen.

Die Entwurfsunterlagen liegen ab Montag, 14. Oktober, und bis einschließlich zum 15. November öffentlich im Geschäftsbereich Stadtplanung und Bauberatung, Porschestraße 49, Rathaus B, in der dritten Etage öffentlich aus. Hier sind sie montags bis donnerstags zwischen 7 und 19 Uhr sowie freitags von 7 bis 13 Uhr einsehbar.

Auskünfte zu dem Entwurf sind im Geschäftsbereich Stadtplanung und Bauberatung, Rathaus B, dritte Etage, Zimmer B 316 während allgemeinen Öffnungszeiten möglich. Die Planung und die Begründung sind auch unter www.wolfsburg.de/bebauungsplaene abrufbar.

Dies ist eine Pressemitteilung, die der Redaktion zugeschickt wurde, und die wir zur Information unserer Leser*innen unredigiert übernehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here