Bayerischer Hof vor Abbruch

Falkensee (aw). Weil ein Investor das Grundstück an der Potsdamer Straße neu entwickeln will, droht dem Hotel „Bayerischer Hof“ wahrscheinlich der Abbruch. Mitte Oktober wurde dem Stadtentwicklungsausschuss Falkensee das Konzept vorgestellt. Nicht verwunderlich: Selbiges stieß auf wenig Zuspruch. Nach Angaben eines Vertreters des Investors sei die Substanz des einstigen Hotels so schlecht, dass nur ein Abbruch infrage käme. Diese Aussage wurde vor dem Stadtentwicklungsausschuss mit Fotos untermauert. Einzelne Politiker warfen dem Vertreter vor, die Fotos bewusst negativ erstellt zu haben um die Substanz abzuwerten.

Entstehen soll an dieser Stelle Attraktives Wohnen und ein Geschäftsquartier. Genauer plant der Investor eine Blockbebauung mit vier- und fünfgeschossigen Baukörpern. Über die Potsdamer Straße wird die Tiefgarage zu erreichen sein. Der Investor hält an seinen Plänen fest und hat diese bereits rechtlich absichern lassen. Heißt im Klartext auch: Das Ende des „Bayerischen Hofes“ ist beschlossene Sache.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here