Bauarbeiten verursachen Schäden an Namensplatten vor Christuskirche

Bochum (pm/aw). Bei Umbauarbeiten am Gebäude des ehemaligen Möbelhauses Limpinsel, Ecke Westring, Willy-Brandt-Platz, sind Teile der Namensplatten am angrenzenden Platz des europäischen Versprechens beschädigt worden. Teile der Baustelle erstrecken sich bis auf die Fläche des Platzes, trotz der üblichen Vorsichtsmaßnahmen sind in diesem Bereich Beschädigungen aufgetreten.

Die Stadt Bochum steht mit dem Bauherrn im Kontakt. Der Verursacher der Schäden ist gewillt, die Schäden zu beheben. Die Stadt hat Kontakt zum Steinmetzbetrieb Treulieb aus Stuttgart aufgenommen, der damals die Namensplatten hergestellt hat. In der nächsten Woche soll eine gemeinsame Begutachtung mit dem Bauherrn stattfinden.