Bahnhof Rechenberg-Bienenmühle wird abgerissen

Bahnhof Rechenberg-Bienenmühle im Jahr 2009. Foto: Christian Gebhardt/CC BY-SA 4.0

Rechenberg-Bienenmühle (aw). Für den Bahnhof in Rechenberg-Bienenmühle (Landkreises Mittelsachsen) ist das Ende gekommen. In der letzten Gemeinderatssitzung haben sich die Räte auf einen Abbruch geeinigt. Später soll an gleicher Stelle eine „optisch ansprechende“ Neugestaltung erfolgen. Das Geld für beide Projekte möchte man aus dem Förderprogramm „Brachflächenrevitalisierung“ entnehmen. Zuvor hatten sich Bürger und die Wählergemeinschaft Oberes Erzgebirge gegen den Abbruch gewehrt. Nach dem Gemeinderat würde eine Sanierung etwa eine Million Euro kosten. Geld, dass die Stadt nicht hat. Aufgrund der angespannten Haushaltslage habe man sich für einen geförderten Abbruch entschieden, hieß es aus dem Rathaus. Über die Jahre verfiel das Bahnhofsgebäude immer mehr, Teile gelten als einsturzgefährdet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here