Bahngebäude fällt später

Haselbachtal (aw). 2012 kaufte eine Immobiliengesellschaft das alte Bahngebäude in Haselbachtal (Landkreis Bautzen), die selbiges später in einen Privatbesitz übertrug. Die Gemeinde versuchte dann, sich mit den Besitzern zu einigen und das Gebäude abreißen zu lassen. Nach einem Jahr wurden zuerst die Verhandlungen und dann der Verkauf abgeschlossen. Jetzt möchte man die marode Substanz so schnell es geht entfernen, jedoch gibt es Probleme bei den Absprachen mit der Bahn AG. Diese hat im Gebäude noch alte Bahnanlagen, die sie selbst abbauen muss. Die Gemeinde möchte auf dem frei werdenden Gelände gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) einen modernen „Parken und Reisen“ Platz bauen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here