Bagger legt Granate frei

Delmenhorst (ots). Am Freitagmittag (09.08.) wurde in Hude in der Wilhelmstraße bei Baggerarbeiten eine etwa 60 cm lange Granate entdeckt. Diese wurde durch den informierten Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) begutachtet. Dabei wurde festgestellt, dass es sich um eine scharfe Granate handelt. Aufgrund deren Beschädigung konnte diese nicht entschärft werden und wurde gezielt gesprengt. Zu diesem Zweck wählte man gemeinsam mit Gemeindevertretern einen geeigneter Platz im Bereich der Straße „An der Imbäke“ aus. Vom KBD wurde die Granate zu diesem Ort transportiert und hier gegen 16.30 Uhr kontrolliert gesprengt. Die Sprengung verlief planmäßig, ohne Schäden und wurde von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen.

Dies ist eine Pressemitteilung, die der Redaktion zugeschickt wurde, und die wir zur Information unserer Leser*innen unredigiert übernehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here