Ausstellung „VERSCHIEDENARTIG“ im Verwaltungsgericht Minden

Motiv aus der aktuellen Ausstellung "VERSCHIEDENARTIG". Foto: Ralf Buddenbohm

Minden (aw). Der Fotograf Ralf Buddenbohm ist ein leidenschaftlicher Architekturfotograf. Gerade die Formen und Farben in dieser Stilrichtung begeistern den Mindener immer wieder aufs Neue. Doch die fotografische Faszination geht bei Buddenbohm weit über ein einzelnes Themengebiet hinaus. Weil ehemalige Industrieanlagen, leer stehende Bauwerke und verfallene Schlösser den Fotografen auch magisch anziehen, ist es die logische Konsequenz, dass sogenannte Lost Places und deren besonderer Charme sowie die Faszination des Vergänglichen, die diese Orte mit sich bringen, auch einen wesentlichen Teil der fotografischen Arbeit mit sich bringen.

In seiner Heimatstadt eröffnet Buddenbohm jetzt die Ausstellung „VERSCHIEDENARTIG“. Im Mindener Verwaltungsgericht sind ab dem 10. Februar 38 Bilder aus den dem Portfolio Lost Places, der Metro in Stockholm und der Stadt Minden zu sehen. Die Motive wurden in den bekannten Beelitzer Heilstätten, einem alten Kinderheim bei Usedom, einer bereits abgerissenen Gummifabrik in Magdeburg und in einem Schloss bei Querfurt aufgenommen. Ergänzt wird die Ausstellung mit faszinierenden Fotografien aus Stockholms tunnelbana – Schwedens einziger U-Bahn, die neben atemberaubender Innenarchitektur mit besonderen Kunstwerken dekoriert ist und zu den größten Kunstgalerien der Welt zählt.

Abgerundet wird die Ausstellung „VERSCHIEDENARTIG“ mit Impressionen aus der Mindener Altstadt und Umgebung. Der Besucher kommt in den Genuss verschiedenster Blickwinkel. Ralf Buddenbohm fotografiert seit etwa 20 Jahren und versteht sein Handwerk. Interessierte, die den Besuch der Ausstellung, die vom 10. Februar bis zum 12. Mai 2017 läuft, nicht abwarten können, finden sehenswerte Impressionen und Arbeiten auf der Webseite des Fotografen. Mehr Informationen unter www.artwave.eu und www.vg-minden.nrw.de

Verwaltungsgericht Minden
Königswall 8, 32423 Minden
10. Februar bis 12. Mai 2017
Montag und Dienstag 07.30 bis 16.00 Uhr
Mittwoch bis Freitag 07.30 – 15.30 Uhr