Ausstellung „Verhallte Klänge“ von Claudia Günther

ANZEIGE

Die Studentin der Klassischen Archäologie an der Berliner Humboldt-Universität – Claudia Günther – ist dem Verfallenen verfallen. Genauer den verlassenen Orten und der Schönheit des Verfalls. Diese dokumentiert Günther mit ihrer Kamera, mal spielerisch, dann skurril oder verwunschen. Mit ihrem gekonnten Auge zeigt sie fotografisch geschickt dem Betrachter den Charme der Vergänglichkeit. Jetzt kann man einen Teil ihrer Fotogrfien in einer Ausstellung bewundern.

Die Ausstellung ist seit dem 02. März in Berlin-Lichtenberg im Café und Restaurant „Frau Buschvitz“, Pfarrstraße 121 zu sehen. Präsentiert werden Bilder vorrangig von Orten mit hinterlassenen Klavieren und Flügeln. Geöffnet ist die Ausstellung montags bis freitags von 11.30 bis 23 Uhr.

Mehr Informationen auf www.claudiaguentherfotografie.blogspot.de

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel