Ausstellung „Lost Places“ in der Färberei in Wuppertal

Impression der Ausstellung. Foto: Fritz Zander

Wuppertal (aw). Der Wuppertaler Fritz Zander eröffnet am 5. März seine Fotoausstellung „Lost Places, Ästhetik des Verfalls“ in der Färberei in Wuppertal-Oberbarmen. Hier zeigt er einige seiner Fotos, die er während mehrerer Besuche in den Heilstätten Beelitz und Grabowsee gefertigt hat. Die ehemaligen Lungenheilanstalten bieten Lost Place, Ästhetik des Verfalls, tolle Architektur, Natur die sich ihr Terrain langsam zurückerobert, abbröckelnden Putz und Farbenspiele. Fritz Zander hat diese Details fotografiert und am Computer nachbearbeitet. Entstanden sind interessante Farbfotos die großformatig auf Leinwand gedruckt wurden.

Die Ausstellung ist bis Mai 2017 im Rahmen der Öffnungszeiten der Färberei zu sehen. Die Vernissage findet am 5. März um 11 Uhr statt. Zur Vernissage liest Angelika Zöllner, Autorin aus Wuppertal aus ihren Texten, die sie extra dafür geschrieben hat. Mehr Informationen unter www.faerberei-wuppertal.de oder www.effzett-photo.de

Ausstellung „Lost Places“
Die Färberei
Peter-Hansen-Platz 1, 42275 Wuppertal-Oberbarmen
5. März bis Mai 2017

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here