Ausstellung „Innenansichten – Schwerindustrie International“

Kupolofen, Walter Hundhausen, Schwerte, 2013. Foto: Uwe Niggemeier

Dortmund (aw). Das Hoesch-Museum Dortmund zeigt noch bis 6. Januar die Sonderausstellung „Innenansichten – Schwerindustrie International. Fotografien von Uwe Niggemeier“. Uwe Niggemeier beschäftigt sich seit 1998 mit der fotografischen Dokumentation der Schwerindustrie. Mit dem Verschwinden der Industriekulissen wandte er sich der farbigen Fotografie der Produktionsprozesse zu. Hierbei dient ihm die klassische Industriemalerei und -fotografie zum Vorbild. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl aus über 170 aufgenommenen Stahlwerken, Gießereien und Schmieden aus ganz Europa.

Am Sonntag, den 09.12. führt der Künstler von 11.00 bis 12.00 Uhr selbst durch die Ausstellung und schildert seine Arbeitsweise und die Herausforderungen bei dieser Form von Industriefotografie. Um 14.30 Uhr findet zudem eine öffentliche Sonntagsführung durch die Dauerausstellung des Hoesch-Museum statt: 160 Jahre Stahlgeschichte der Stadt werden dabei erlebbar.

Infos zur Künstlerführung

Öffentliche Künstlerführung mit Uwe Niggemeier durch die Ausstellung „Innenansichten“
2,50 €/ 1,25 € zzgl. Eintritt

09.12. 14.30-16.00 Uhr Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung
2,50 €/ 1,25 € zzgl. Eintritt

Hoesch-Museum
Eberhardstr. 12, 44145 Dortmund
Telefon: 0231 8625917
www.hoeschmuseum.dortmund.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here