Aus Sternburg-Brauerei soll Wohnquartier werden

Teilabbruch (2012) auf dem Areal der ehemaligen Sternburg-Brauerei. Foto: rottenplaces Archivfoto

Leipzig (aw). Aus der ehemaligen Sternburg-Brauerei in Leipzigs Stadtteil Lützschena-Stahmeln soll ein attraktives Wohnquartier mit Kita und Einzelhandel werden. Dies teilt die Stadt Leipzig mit. Ein Bebauungsplan wird jetzt aufgestellt. Vor dem Baubeginn muss der Stadtrat die entsprechende Vorlage absegnen. Dies soll im Juni geschehen. Die ehemalige Brauerei wurde nach der Wende von einer Dortmunder Brauerei aufgekauft und stillgelegt. Seitdem regiert hier der Verfall. In der Vergangenheit kam es immer wieder zu Bränden auf dem rund 6 Hektar großen Areal.

Die meisten verbliebenen Gebäude stehen unter Denkmalschutz und bilden ein architekturhistorisches Zeugnis der 1920er-Jahre. Die spätbarocken Wohngebäude und das Sudhaus im Art-decó-Stil sollen weitgehend erhalten bleiben. In den letzten Jahren gab es bereits unterschiedliche Pläne zur Umnutzung des Geländes. Bisher hatten sich alle Vorhaben zerschlagen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here