Aus für Olympiastadion-Schwimmbad

Berlin (aw). Das ehemalige „Familienbad“ direkt neben dem Olympiastadion in Berlin kommt weg. Es macht Platz für zwei Kunststoffspielfelder sowie ein Sportfunktionsgebäude. Seit 1994 wurde das Bad nicht mehr genutzt. Wie der „Tagesspiegel“ berichtet, belaufen sich die Kosten auf etwa 9 Millionen Euro. In diesem Jahr wird die Stadt Berlin zahlreiche Projekte im Olympiapark realisieren. Die neuen Sportplätze werden zukünftig von mehreren Vereinen, aber auch von den Schülern der Poelchau-Schule genutzt. Auch Menschen mit Handicap werden hier eine sportliche Stätte finden, die sie barrierefrei nutzen können.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here