Archäologische Suchschnitte an Petrikirche

Braunschweig (sb). Vorbereitend für den Neubau an der Petrikirche, für den die Evangelische Landeskirche einen Architektenwettbewerb ausgelobt hatte, wird das Gelände in der nächsten Woche archäologisch voruntersucht. Die Arbeiten beginnen am heutigen Montag und dauern voraussichtlich vier Tage. Dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege liegen historische Karten vor, die archäologische Funde auf dem Gelände vermuten lassen. Um den Grabungsaufwand abschätzen und mit der Unterbauung des Neubaus ggf. darauf reagieren zu können, sollen anhand von Suchschnitten die grobe Lage und der Umfang der historischen Elemente erfasst werden. Das Gelände wird nach Abschluss der Arbeiten in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt.

Dies ist eine Pressemitteilung, die der Redaktion zugeschickt wurde, und die wir zur Information unserer Leser*innen unredigiert übernehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here