Archäologische Ausgrabungen in der Neustadt

Osnabrück (pm). Nach einer mehrmonatigen Untersuchung auf dem Grundstück der Johannisstraße 90A im Frühjahr dieses Jahres werden die Archäologen nun erneut im Umfeld der Johanniskirche tätig. Am 4. November starten die eigentlichen Grabungsarbeiten auf dem Parkplatz hinter dem ehemaligen Sinn und Leffers Gebäude. Anlass für die Maßnahme sind der Abriss des Kaufhauses im Januar 2020 und ein darauffolgender Neubau durch den Investor List Develop Commercial. Acht Wochen planen die Ausgräber für die Untersuchung des Parkplatzareals ein. Die Fläche liegt im Bereich des vermuteten Verlaufs des Wiesenbaches, der im Mittelalter von Südwesten kommend in Richtung Hase floss. Ziel der Kampagne ist unter anderem die Lokalisierung der Bachniederung sowie die Art seiner Einfassung. Zu erwarten sind hölzerne Uferrandbefestigungen sowie typische Hinterhofstrukturen wie Kloaken oder Werkstätten.

Dies ist eine Pressemitteilung, die der Redaktion zugeschickt wurde, und die wir zur Information unserer Leser*innen unredigiert übernehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here