Arbeiten am Kamin haben begonnen

Duisburg (aw). Im Landschaftspark Duisburg-Nord wird wieder am Denkmal gearbeitet: Das Team der Bauhütte arbeitet an der Instandsetzung der drei für die Hochofenkulisse stilgebenden Kamine. Um Erhalt und Verkehrssicherheit zu gewährleisten, soll das Mauerwerk der Türme nach und nach erneuert werden. Wind, Wetter und Alter hatten an den Anlagen genagt. Voraussichtlich drei Jahre wird das Team des Landschaftsparks in mehreren Abschnitten daran arbeiten, dass die drei Kamine auch in Zukunft erhalten bleiben. Um den Aufwand der bevorstehenden Arbeiten einzuschätzen, finden in dieser Woche Prüfungen statt an dem in der Nacht blau strahlenden Kamin 1.

Im gesamten Schaftbereich des Kamins werden Kernbohrungen durchgeführt. Diese sollen zeigen, wie viel des Mauerwerks dort abgetragen werden muss. Ein 250 Tonnen schwerer Kran macht die Spitze des Turms überhaupt erst erreichbar. Aufgrund der Bauwerksprüfung sind Teile des Landschaftsparks für den Zeitraum 12. März bis einschließlich 20. März mit einem Bauzaun abgesperrt. Der Aufgang zum Hochofen 5 ist in diesem Zeitraum nur über die Schlackenschäumanlage (blaue Treppe), über die Hochofenstraße oder die Erzbunkeranlage möglich.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here