Alte Lok könnte Denkmal werden

München (aw). Auf dem Schulhof der Konrad-Celtis-Schule am Luise-Kiesselbach-Platz steht, eingefasst mit einem Bauzaun, eine alte Bn2t-Henschel 22271/1934, die den Schülern früher als „Spielobjekt“ diente. Heute rostet diese vor sich hin und ist immer wieder Gesprächsthema in Sitzungen des Bezirksausschusses. Während es Ideen gab, die Lok so herzurichten, dass sie an ihrem Platz verbleiben könnte, spricht sich die Schulleitung für eine Entfernung aus. Ein Vorschlag kommt jetzt von der Objektbetreuung des Stadtbezirks Sendling-Westpark. Diese möchte die alte Lok umplatzieren und in die Freiflächengestaltung des Luise-Kiesselbach-Platzes einbeziehen. Hier soll sie als historisches Denkmal an frühere Zeiten erinnern. Vorschläge gibt es auch, die Dampflok mit Lichteffekten in Szene zu setzten oder diese mit einem kleinen Anbau als Pavillon-Café zu nutzen.