Abbrucharbeiten am ehemaligen Pumpenhaus am Bahnhof

Das ehemalige Pumpenhaus am Bahnhof Eisenhüttenstadt. Foto: Stadt Eisenhüttenstadt/Frank Eckert

Eisenhüttenstadt (aw). Vorbereitungen für die städtischen Bauarbeiten: Seit diesem Montag, 26. Juli 2021, laufen die Abbrucharbeiten des ehemaligen Pumpenhauses auf der Westseite des Bahnhofs. Voraussichtlich werden diese Arbeiten Ende August 2021 abgeschlossen sein. Diese Maßnahme dient der Baufeldfreimachung für die sich dann anschließenden Umbaumaßnahmen Neugestaltung Bahnhofsvorplatz Westseite. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis für mögliche auftretenden Behinderungen und Einschränkungen.

Währenddessen hat nach fünf Jahren Planungen, Beratungen und Abstimmungen mit allen Beteiligten hat im Juni der Neubau am Bahnhof begonnen. Es ist einer der Meilensteine im Jubiläumsjahr „70 Jahre Werk und Stadt“ und ein herausragender der Stadtentwicklung und Stadtplanung für die kommenden zehn bis zwölf Monate. „Wir liegen im Plan“, sagte der für den Bau verantwortliche Vertreter der Deutschen Bahn, Jan Ebering, gegenüber Bürgermeistermeister Frank Balzer und dem Fachbereichsleiter Stadtentwicklung, Michael Reichl.

Bereits im Herbst dieses Jahres soll nach Aussage des Bahnvertreters der erste große Schritt getan sein; mit Dachsanierung, mit Unterführungen und den behindertengerechten Aufzügen. Man verabredete spontan im Rahmen der heutigen Baustellenbegehung, für die Eisenhüttenstädter einen „Tag der offenen Baustelle“ zu veranstalten. Dort sollen sich dann alle Interessierten den Baufortschritt am Bahnhof ansehen, Details dazu erfragen und erfahren können. Bürgermeister Frank Balzer betonte nochmals, dass die Sanierung und die Zugänge am Bahnhof sowohl für Familien mit Kindern, für die älteren Einwohnerinnen und Einwohner sowie für diejenigen mit gesundheitlichen Einschränkungen „ein wichtiger Schritt und ein immens wichtiges Signal für sie darstellt“. Eisenhüttenstadt zeige zudem, dass es trotz vieler Hindernisse bei Projekten mit Beharrlichkeit auch positive Ergebnisse erreicht werden können.

Die Stadt selbst wird für den neuen Bahnhof die Westseite komplett neu gestalten. Es entstehen dort unter anderem Parkplätze sowie die Buswendeschleife. Im kommenden Frühjahr soll der neue Bahnhof eröffnet werden.