Abbrucharbeiten am ehemaligen Jägerhof haben begonnen

Jägerhof im Abbruch. Foto: Winternitz

Verl (aw). Am 15. März wurde der Jägerhof an der Paderborner Straße (Kreis Gütersloh) bei einer Gasexplosion völlig zerstört. Die Bilder gingen damals durch die Republik. Das frühere Hotel war bei der Explosion beinahe eingestürzt. Der Besitzer war am frühen Morgen gerade dabei, den Gästen Frühstück zu machen, als sich aus bislang ungeklärter Ursache die Explosion ereignete. Weil das Treppenhaus dabei vollkommen zerstört wurde, mussten die Gäste und Familienangehörigen mit schwerem Gerät aus dem Gebäude gerettet werden.
Der Gütersloher Abbruchprofi Hagedorn hat mit den Abbrucharbeiten am Gebäude begonnen.

Der östliche Anbau wurde bereits völlig eingerissen. Ob der komplette Jägerhof abgerissen wird, ist momentan unklar. Wie die „Neue Westfälische“ berichtet, äußert sich der Eigentümer nicht dazu. Wer allerdings durch die klaffenden Löcher und die fensterlose Substanz des Hauptgebäudes blickt, der vermutet, dass es keine andere Möglichkeit als einen Komplettabbruch gibt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here