Abbruch des Seydel-Gebäudes fix

ANZEIGE

Klingenthal (aw). Die alte, denkmalgeschützte Fabrik C. A. Seydel darf nun doch abgerissen werden. Dies teilte Bürgermeister Thomas Hennig (CDU) mit. Damit ist eine lange Auseinandersetzung mit dem Landesamt für Denkmalpflege ausgeräumt (wir berichteten) . Ursprünglich wollten die Denkmalschützer die Fassade erhalten, dafür fehlte jedoch ein bezahlbares Nutzungskonzept. Wie die „Freie Presse“ berichtet, gibt es jetzt zwei Auflagen für den Abbruch. Erstens müssen die Figuren an der Fassade geborgen und gesichert werden, zusätzlich muss eine Gebäudedokumentation in zweifacher Ausfertigung zu erstellen. Die Kosten für den Abbruch sind mit rund 400.000 Euro beziffert. 80 Prozent davon soll der Freistaat Sachsen bezuschussen. Nach dem Abbruch möchte die C. A. Seydel (heute C. A. Seydel Söhne GmbH; CASS) auf dem freien Gelände investrieren.

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel