Abbruch der Fachhochschule in Potsdam beschlossen

Klassik trifft Moderne. Foto: Zugvogel/CC BY-SA 3.0

Potsdam (aw). In der vergangenen Woche haben die Potsdamer Stadtverordneten mehrheitlich das viel diskutierte „Leitbautenkonzept“ beschlossen. Dieses Konzept zur Neugestaltung der Potsdamer Mitte sieht nicht nur den Abbruch des Mercure-Hotels und des Wohnblocks am Staudenhof vor, sondern auch den der alten Fachhochschule. Die Initiative „Potsdamer Mitte neu denken“ sammelt für den Erhalt Unterschriften. Etwa 14.000 waren bis letzte Woche zusammen gekommen. Wie die Inititive mitteilt, will man etwa 16.500 Unterschriften sammeln.

2018 möchte man das Gebäude der Fachhochschule abreissen. Danach werden an gleicher Stelle zwei Karrees in Anlehnung an die Vorkriegszeit entstehen. Drei Gebäude der etwa 40 Häuser an der Schlossstraße/Ecke Friedrich-Ebert-Straße, Am Alten Markt/Ecke Schlossstraße sowie Schwertfegerstraße/Ecke Kaiserstraße sollen eine Nachbildung der Fassade aus früheren Zeiten erhalten. Vor der Abstimmung hatte die Linke mit einem Antrag versucht, den Beschluss des Leitbautenkonzeptes durch eine Einwohnerversammlung hinauszuzögern. Dieser Antrag wurde mehrheitlich abgelehnt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here