Abbruch auf Spinelli-Gelände gestoppt

Mannheim (aw). Aus Naturschutzgründen musste die Bundesagentur für Immobilienaufgaben (BImA) den Rückbau der elf Nato-Hallen der US-Armee auf dem Spinelli-Gelände in Feudenheim stoppen. Jetzt soll ein Gutachter eingesetzt werden, der die Hallen auf Vögel-Brutstätten überprüfen soll. Die BImA hatte den Rückbau mit der Stadt besprochen, allerdings war die Stadt nach eigenen Angaben nicht über den Termin informiert gewesen. Nun soll ein Artenschutzgutachten Klarheit in die Sache bringen. Denn die Rückbauarbeiten müssen im Einklang mit dem Artenschutz urchgeführt werden. Bei einer Auktion hatte die BImA die Hallen angeboten. Dessen Käufer verpflichteten sich zum eigenständigen Rückbau und Abtransport des Materials. Bis Ende dieses Jahres sollen alle anfallenden oder notwendigen Arbeiten auf dem gesamten Areal ausgeführt werden. 2023 soll hier die Bundesgartenschau stattfinden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here