Abbruch auf Höll-Gelände geht weiter

Auf dem ehemaligen Höll-Gelände in Illingen (Landkreis Neunkirchen) wurde jetzt der Weg frei gemacht für weitere Abbrucharbeiten, die voraussichtlich im Spätherbst starten. Dafür segnete jetzt der Gemeinderat einstimmig einen Dienstleistungvertrag mit der Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) ab und beschloss gleichzeitig den Ordnungsmaßnahmenvertrag mit der Landesgesellschaft Saarland Bau und Boden (SBB) für das ehemalige Fabrikgelände. Die Investoren-Gruppe hat zeitgleich einen Bauantrag eingereicht und will zügig mit den Abbrucharbeiten beginnen. Auf dem Gelände soll ein multifunktionales Zentrum für Einkauf, Dienstleistung, Wohnen und Flanieren entstehen, mit Brauturm-Galerie und barrierefreien Wohnungen des Arbeiter-Samariter-Bundes. (aw)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here