17. Ausgabe des rottenplaces Magazins erschienen

ANZEIGE

Frühlingsanfang! Zeit für eine frische Ausgabe unseres rottenplaces Magazins. Die 17. Ausgabe ist wieder rundum vollgepackt mit lesenswerten Artikeln, wichtigen Neuigkeiten und Beiträgen aus unseren Ressorts. Jetzt, wo die Tage wieder länger werden, freuen sich die Fotografen und alle, die froh sind, dass der Winter nun endgültig die Segel gestrichen hat, über die länger werdenden Tage. Auch wenn wir die Uhr eine Stunde vorgestellt haben – also auf Sommerzeit – freuen wir uns auf die kommenden Monate und gutes Licht. Mit der Umstellung endete die Winterzeit – die sogenannte „Normalzeit“. Die Sommerzeit (MESZ) weicht von dieser immer eine Stunde ab. Für uns Menschen ist es fortan früher und auch abends länger hell.

Gleich Anfang des Jahres haben wir freudig vernommen, dass der Berliner Bierpinsel endlich unter Denkmalschutz gestellt wurde. Damit müssen alle verändernden Arbeiten an dem Konstrukt angemeldet, bzw. genehmigt werden. Das Thema Güterbahnhof Duisburg, wo sich am 24. Juli 2010 das Drama der Loveparade abspielte, soll nun nach langer Zeit endlich einem Outlet-Center weichen. Für die ehemalige Löwen- und Adlerkaserne, unweit des einstigen Olampischen Dorfes, gibt es auch neue Pläne. Hier sollen im großen Stil Wohnungen entstehen. Die Industriebrachen-Umgestaltung (kurz IBUg) wird in diesem Jahr erstmalig in Chemnitz stattfinden.

Beschlossen wurde im ersten Quartal dieses Jahres der Abbruch der Industriebrache Adolf vom Braucke. Wir alle erinnern uns gerne an die Bauzaunformation mit den zahlreichen Sicherheitsschlössern an jedem Zaunelement. Die Sayner Hütte, ein ehemaliges Hüttenwerk und Industriedenkmal in Bendorf wird zum Kulturort. Ein lobenswerter Schritt. Neuigkeiten gibt es auch vom ehemaligen Deutsche-Welle-Hochhaus. Die geplante Sprengung wird wahrscheinlich nicht stattfinden. Auf dem Fliegerhorst in Berlin-Staaken werden massenhaft Wohnungen geschaffen. In der Sixti-Ruine in Merseburg diskutiert man ein mögliches Sommerkino. Bewegt haben uns die Planungen zum Abbruch des ehemaligen Wasserturms auf dem Georgschachtgelände inmitten des Schaumburger Kohlereviers. Ausführliches zu den Schlagzeilen finden Sie im Innenteil.

Unsere Museensafari begibt sich dieses Mal ins Besucherbergwerk Kleinenbremen. Hier erkunden Interessierte die einstige Grube „Wohlverwahrt“, die 2006 als Nationales Geotop ausgezeichnet und damit in die Liste der bedeutendsten Geotope Deutschlands aufgenommen wurde. Unsere Reise führt uns auch nach Taiwan, genauer zu den ehemaligen Ufo-Häusern in Sanzhi. In Dessau befassen wir uns mit der architektonisch wertvollen Rundbogenhalle, die über die vielen Jahre stark gelitten hat. Eine unserer Reisen führt uns nach Brandenburg zur einstigen Landesirrenanstalt Teupitz. Dieser Ort verfügt über eine emotional bewegende Historie.

Zur aktuellen Ausgabe gelangen Sie hier.

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel