1.100 Bahnbrücken in der Bundesrepublik stark marode

Interaktive Karte der Grünen. Foto: Screenshot
ANZEIGE

Berlin (aw). In der Bundesrepublik sind mehr als 1.100 Bahnbrücken so marode, das eine wirtschaftliche Instandsetzung ausgeschlossen werden muss. Zu dieser Information kommen die Grünen, die mit mehreren kleinen Anfragen eine Karte erstellt haben, auf der die Bahnbrücken eingezeichnet sind, die akut oder teilweise gefährdet sind. Kategorie 4, also rot, bedeutet in diesem Fall, dass die Sicherheit der jeweiligen Brücke zwar noch nicht gefährdet sei, ein Abbruch und Neubau aber günstiger als eine Sanierung wäre.

Der grüne Spitzenkandidat Cem Özdemir greift Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) an und wirft ihm vor, sich mit der „absurden Ausländermaut“ zu beschäftigen, anstatt mehr Geld in die Schiene zu stecken, um den Substanzverfall aufzuhalten. Recherchen der Grünen ergaben zudem, dass die rund 660 Brücken, die schon vor Jahren als aussichtslose Fälle ausgewiesen waren, dieses bis heute sind. Öffnet man die interaktive Google-Karte, so ist diese vollgepackt mit Ortsmarkern. Jeder davon ist eine marode Bahnbrücke. Klickt man auf einen Marker, erhält man Informationen zur Brücke, wie Baujahr oder Schadenszustand.

Özdemir kritisiert die Bahn weiter, Bundesregierung und Deutsche Bahn hatten 2014 ein 28-Milliarden-Euro Sanierungsprogramm für Brücken und Gleise beschlossen, passiert ist bis heute nicht viel. Der Verfall schreitet konsequent voran. Bahnsprecher Martin Walden teilt mit, man habe die Investitionsmittel für Brücken und Gleise deutlich erhöht. Zwischen 2015 und 2019 würden insgesamt 875 Brücken in Deutschland saniert, sagte Walden der „ARD“.

Für die „Allianz pro Schiene“ sind die Investitionen der Bahn in das Schienennetz deutlich zu wenig. Während in Österreich 200 Euro pro Kopf in die Bahn-Infrastruktur fließen und in der Schweiz sogar 380 Euro pro Kopf, sind es in Deutschland gerade einmal 64 Euro. Dabei habe die meisten Brücken in der Bundesrepublik ein stolzes Alter auf dem Buckel. Neben der ältesten Bahnbrücke in Thüringen mit 146 Jahren haben die 1.100 Brücken auf der Karte ein Alter von durchschnittlich 85 Jahre.

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel