Kommentar-Richtlinien

Richtlinien für das Verfassen eines Kommentars

Wenn die „rottenplaces – Künstlergalerie“ allen Nutzern die Möglichkeit bietet, ihre Meinung zu aktuellen Bildern, Kunstwerken oder Audiokreationen der Ausstellung zu äußern, gelten nachfolgende Richtlinien. Nach unseren Erfahrungen werden 95 Prozent aller Kommentare am ersten Tag abgegeben. Für jeden Kommentar stehen 1.000 Zeichen zur Verfügung. Voraussetzung für die Veröffentlichung ist, dass die Nutzer einen Namen und eine E-Mail-Adresse angeben. Im Falle der Freischaltung des Kommentars wird der Name veröffentlicht, die E-Mail-Adresse nicht.

Sobald Sie Ihren Kommentar abgespeichert haben, wird dieser an den Moderator weitergeleitet und wird im Hinblick auf unsere Richtlinien geprüft. Die Kommentar-Einträge bei „rottenplaces – Künstlergalerie“ werden montags bis freitags von 08:30 bis 17:00 Uhr sowie am Wochenende und an Feiertagen unregelmäßig redaktionell geprüft. Die Freischaltung kann aufgrund des unterschiedlichen Arbeitsaufkommens eine gewisse Zeit dauern.

Regeln für das Erstellen eines Kommentars

Veröffentlicht werden nur Nutzerbeiträge, die auf den jeweiligen Artikel und sein Thema seriös und sachbezogen eingehen.

Untersagt sind:

  • Rechtswidrige, ehrverletzende und beleidigende Aussagen
  • Nicht nachprüfbare Behauptungen
  • Rassismus und Hasspropaganda
  • Pornografie und Obszönitäten
  • Aufforderung zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen
  • Aufruf zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtungen
  • Werbung für Produkte, Dienstleistungen oder andere Webseiten
  • Das kommerzielle oder private Anbieten von Waren oder Dienstleistungen
  • Links zu externen Webseiten
  • Fremdsprachige Beiträge
  • Zitate ohne die Angabe einer Quelle bzw. des Urhebers
  • Beiträge ohne Bezug zum Thema des Artikels.

 

Wir behalten uns vor, Beiträge ohne vorherige Information des Verfassers zu kürzen oder zu löschen, die gegen unsere Grundsätze verstoßen. Das Copyright für die Beiträge, soweit sie urheberrechtsschutzfähig sind, verbleibt grundsätzlich beim Verfasser. Mit seinem Kommentar gibt der Verfasser „rottenplaces – Künstlergalerie“ jedoch das Recht, seinen jeweiligen Beitrag zeitlich unbegrenzt auf den Seiten seines Internet-Angebotes zu speichern und Dritten auf Abruf zugänglich zu machen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung eines Beitrags besteht jedoch nicht!